Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ford Explorer Freunde. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SantaFe

unregistriert

1

Mittwoch, 30. Januar 2013, 18:04

TÜV bemängelt Reifen/Felgen

Hallo,
ich weiß nicht genau ob das hierher gehört aber ich muss Euch das einfach mal mitteilen.
ich hatte heute meinen Dicken (Explorer '97) beim TÜV....
Jetzt hole ich ihn wieder ab und er hat keinen TÜV bekommen wegen erheblicher Mängel :(
Der Prüfer hat doch tatsächlich unter anderem auf den Bericht geschrieben, dass die Zulässigkeit der Räder/Felgen auf beiden Achsen nicht nachgewiesen ist und er die Fahrzeug-Ident-Nr. nicht auffinden kann. Seiner Meinung nach muss auf den Felgen eine Größe stehen (es sind übrigens Originalfelgen) und er hat sich erkundigt, die FIN muss sich an einer bestimmten Stelle befinden (welche hab ich mir nicht gemerkt), nur nicht da wo sie ist.... #denken#
Ach so und die Gasanlage, welche seit 10 Jahren in dem Fahrzeug verbaut ist, hat die Sichtprüfung nicht bestanden, es könnte ja etwas scheuern..... #kotzen#
Bisher wurde das noch nie bemängelt, soweit ich das in den alten TÜV-berichten zurückverfolgen kann.
Die anderen Mängel sind dagegen Pillepalle und waren mir auch bekannt.
Ich wollte das jetzt hier einfach nur mal loswerden, weil ich völlig perplex bin. Mein Werkstattmensch wäre dem Typen auch fast an die Gurgel gegangen, weil er bei fast allen vorgestellten Fahrzeugen irgendwelche bebirnten Mängel hatte....
Wir sind echt sprachlos...

LG und schönen Abend
Janina #prost#

Tatonka III

Gründer / Büffellenker

Beiträge: 1 218

Vorname: Ralf

Wohnort: Nieder Neuendorf

Beruf: gesicherte Armut

Ford Modell: XP II

Baujahr: 2000 Limited

Motorisierung:: 204 PS

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19:04

Hallo Nina,
das tut mir ja leid, dass das mit dem TÜV heute nicht geklappt hat und Dein XP ausgerechnet an so einen Prüfer gekommen ist. Ich werde mal versuchen, diesen Thread zur Rubrik TÜV rüber zu setzen, da es ja vorrangig kein direktes Reifen, Räder oder Fahrwerkproblem ist.
Ansonsten viel Erfolg bei der Nachprüfung. Ich könnte Dir evtl. einen Orignalprospekt vom XP leihen, damit könnte ggf. die legalität der Felgen nachgewiesen werden.
VG aus Nieder Neuendorf
Ralf
#up#

SantaFe

unregistriert

3

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19:21

Hallo Ralf,

vielen Dank für Deine Antwort. Ein Originalprospekt wäre vielleicht auch noch eine Lösung, ich werde mal meinen Werkstattmeister dahingehend kontaktieren. Aber es ist doch echt ein Unding. Die Prüfer sitzen doch leider am längeren Hebel. Da mache ich mir die Mühe und repariere die Schwellerecken und noch einige andere Sachen und dann bemängelt der Sachen, die man nicht wirklich ändern oder beheben kann..... #bekloppt#
Na mal schauen, vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein paar Ideen. Vielleicht hat einer auch noch Unterlagen darüber, wo denn genau die FIN sitzen muss.

LG

Skipperin

Boardhexe

Beiträge: 2 652

Vorname: Conni

Wohnort: Dortmund

Beruf: Verkäuferin

Ford Modell: XP II

Baujahr: 2001

Motorisierung:: 4.0 V6 SOHC

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19:38

habe es mal verschoben ;)
Lieben Gruß Skipperin #hexe#

Lieber mit Freunden in der Hölle feiern, als mit Idioten durchs Paradies fliegen !


DO S 8000

XPII BJ 2001

SantaFe

unregistriert

5

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19:46

Dankeschön #up#

Tute

Profi

Beiträge: 793

Vorname: Carsten

Wohnort: Preisdorf Oberfranken

Beruf: Pensionär/ selbstständiger Unternehmer

Ford Modell: anderer PKW

Baujahr: 2004

Motorisierung:: Viano 2,2CDi/Opel vivaro/nissan Primastar/john deere 2030

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Januar 2013, 19:58

die fin muß im vorderen rechten radhaus , dort im rahmen eingeschlagen werden.wegen der felgen einfach bei ford die freigabe oder die ersatzteilenummer besorgen. schriftlich mit fordstempel. dann beim prüfer vorlegen und das problem ist erledigt. mit der gasanlage- einfach einen schlauchpanzer(wellrohr aus plastik) über die bereiche ziehen und fertig. das wellrohr ist seitlich geschlitzt und wird einfach aufgebogen und übergestülpt.danach mit etwas isolierband fixieren und problem auch erledigt. alles nur kleinigkeiten.
man kann nicht die Handlungsweise aller Menschen verstehen, aber wenn man es versucht, stößt man schnell an seine Grenzen

SantaFe

unregistriert

7

Mittwoch, 30. Januar 2013, 20:09

Hallo Tute,

vielen Dank für die info bezüglich der FIN und der Felgen. Was die Gasanlage angeht handelt es sich um einen Zulaufschlauch, welcher vom Tankstutzen zum Tank geht. Da sich der Tank im Kofferraum befindet, musste das Rohr hoch gelegt werden, dieses ist dem TÜV-Prüfer etwas zu locker und könnte eventuell am Auspuff scheuern. Des Weiteren macht der Schlauch einen kleinen "Knick" kurz bevor er in den Tank geht. Das wurde ebenfalls bemängelt, lässt sich aber ohne große Umbaumaßnahmen nicht ändern. Dicht is alles.... Wie schon gschrieben ist die Anlage über 10 Jahre im Fahrzeug verbaut und bisher hat das noch keiner bemängelt.
Na dann werde ich mal morgen unsere Ford Werkstatt in der Nähe aufsuchen und hoffen, dass man mir dort bezüglich der Felgen und der FiN helfen kann.
Danke nochmal.

LG

Tute

Profi

Beiträge: 793

Vorname: Carsten

Wohnort: Preisdorf Oberfranken

Beruf: Pensionär/ selbstständiger Unternehmer

Ford Modell: anderer PKW

Baujahr: 2004

Motorisierung:: Viano 2,2CDi/Opel vivaro/nissan Primastar/john deere 2030

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Januar 2013, 20:18

auch dort ist panzerschlauch die alternative. einfach drüberziehen und der tüv kann nichts mehr bemängeln, da er den schlauch selbst nicht mehr sieht, sondern nur die panzerung.
man kann nicht die Handlungsweise aller Menschen verstehen, aber wenn man es versucht, stößt man schnell an seine Grenzen

SantaFe

unregistriert

9

Mittwoch, 30. Januar 2013, 20:23

Ja, ich werde es versuchen. Dann habe ich zwar immernoch den blöden Knick, weswegen ich etwas umbauen lassen müsste aber mal schauen....
Dann werd ich morgen mal nen Basteltag einlegen :)
Vielen Dank.

XPCowboy

Boardgründer & Dauerschraubär

Beiträge: 6 475

Vorname: Thomas

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: FfSuS

Ford Modell: XP II

Baujahr: 1996/97

Motorisierung:: 115 KW,OHV

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Januar 2013, 21:36

Ich würde einfach zu einem anderen Prüfer,

einem von der DEKRA oder eben dem Konkurrenzunternehmen gehen und dem vorher sagen das Du bei dem und dem wegen solch Lächerlichkeiten
nicht durchgekommen bist, dann schaut der mal ;)

Die Kleinigkeiten die gemacht werden müssten, wie z.B. der Schlauch, würde ich aber auf jeden Fall machen.

Das mit den Rädern und der FIN - ist lächerliches Unvermögen des Prüfers :(

Gruß Thomas
Online - heißt nicht ! auch vor dem Bildschirm !
Was mein XP angeht, bin ich froh wenn mein XP angeht
Lieber Gott beschütze mein Plori vor Unfall, Sturm & Feuer - denn er ist mir teuer

GF-RT 127/128

Schichti

Ex XP Fahrer

Beiträge: 812

Vorname: Holger

Wohnort: Dorste

Beruf: Lagerleiter und Fachberater im Bereich Arbeitsschutz

Ford Modell: anderer PKW

Baujahr: 2004

Motorisierung:: 1,4 Liter Benzin

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. Januar 2013, 04:13

Also mein Prüfer damals hat sich mit meiner Aussage das nicht jeder XP eine eingeschlagene FIN auf dem Rahmen hat mit der Nummer links unter hinter Frontscheibe zufrieden gegeben.

Ich denke auch das Du da mal nen anderen Prüfer aufsuchen solltest.
Gruß Holger #wave#
Wer immer tut,was er schon kann,bleibt immer das,was er schon ist. (Henry Ford 1863-1947)

Skipper

Boardbulle

Beiträge: 2 593

Vorname: Harry

Wohnort: Dortmund

Beruf: Polizeibeamter

Ford Modell: XP II

Baujahr: 2001

Motorisierung:: 4.0 V6 SOHC

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. Januar 2013, 11:59

Ich weiß gar nicht wie es bei den Stahlfelgen ist, bei den original Alufelgen ist die Größe und ein Ford Emblem eingegossen, wie eigentlich bei jeder Felge. Meistens innen auf einer der Speichen oder im Bereich des Felgenlochs.
Die sehr dünn eingschlagene oder gelaserte Fin ist wahrscheinlich im Bereich am Rahmen unterhalb des Beifahrersitzes unter dem Rostschutz verborgen oder im Rost untergegangen.
Gruß Skipper


XPII BJ 2001

"Wer keine Fehler macht, hat noch nie etwas neues ausprobiert" Albert Einstein

Beiträge: 704

Vorname: Thomas

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KFZ

Ford Modell: XP II

Baujahr: 1999

Motorisierung:: 4,0 E

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 1. Februar 2013, 20:51

Die Fin befindet sich seitlich in Höhe der Beifahrertür am Rahmen. Ist aber oft schon wegkorrodiert. Ein eingetragener Meisterbetrieb kann dir weiterhelfen indem er eine neue einschlägt falls die alte unauffindbar ist.
Die Gasanlage ist ein heikles Thema.
Ich hab's ja nicht gesehen, werbe aber dennoch für ein bisschen Verständnis.
Der Prüfer ist schließlich verantwortlich für seine Unterschrift mit der er den ordnungsgemäßen Zustand bescheinigt.
Wenn er meint eine Gefahrenquelle ausgemacht zu haben meint er es per se ja erstmal gut mit Dir.
Das mit den Felgen ist natürlich lächerlich.
„Ist es nicht schrecklich, dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?“
Konrad Adenauer (1876-1967), dt. Politiker, 1949- 63 erster dt. Bundeskanzler
WtfiAS
Anncarina.de

SantaFe

unregistriert

14

Dienstag, 5. Februar 2013, 04:35

Einen schönen guten Morgen,
der Prüfer war sowieso sehr eigenartig, der wollte einen neu aufgebauten Anhänger durchfallen lassen und einem T4, welcher nicht mehr wirklich verkehrstauglich ist, hat er TÜV gegeben.
Am Mittwoch ist der "Stammprüfer" aus dem Urlaub zurück und wir versuchen es einfach noch einmal. Die FIN werde ich dann morgen nochmal suchen, vielleicht ist sie ja dóch irgendwo versteckt. Vielen Dank für die Infos dahingehend.
Was die Gasanlage angeht war ich bei einem Umrüster in unserer Nähe und er konnte den erheblichen Mangel des Prüfers nicht bestätigen. Er wüsste auch nicht, wie er das "Problem" umbauen/beheben könnte.
Also wie gesagt, ich lasse es am Mittwoch noch einmal drauf ankommen und werde sehen was passiert.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

LG Janina

Teneristi CH

Schrauberlehrling

Beiträge: 111

Vorname: Erich

Wohnort: Künten AG Schweiz

Beruf: Habe Ich

Ford Modell: XP II

Baujahr: 97 Schwarz

Motorisierung:: 4.o L SOHC Automatikgetriebe 207 PS

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Februar 2013, 21:54

Super Janina,

Gib denen Saures wenn Sie so ein Mist erzählen. :D
Neu Tüv seid : 23.02.2015 #howdy#

SantaFe

unregistriert

16

Donnerstag, 7. Februar 2013, 19:58

So, gestern war "Nachprüfung" . Unser Stammprüfer ist aus alles Wolken gefallen als er die Mängelliste gesehen hat....Es gab wohl auch mehrere Beschwerden, verschiedener Werkstätten über den komischen Prüfer von letzter Woche. Die Fahrgestellnummer ist plötzlich da, wo sie auch hingehört, die war tatsächlich nur unter etwas flugrost verborgen, die Felgen hatten tatsächlich eine Kenzeichnung, man hätte nur mal die Kappe abnehmen müssen, die Gasanlage ist ohne Umbaumaßnahmen weiterhin einwandfrei verbaut und alle anderen Mängel waren einfach nur mangelnder Fahrzeugkenntnis geschuldet.
Das ganze hat mich 12 Euro gekostet und das wars. Sowas dämliches, da hätte ich mir die Aufregung sparen können.
Vielen dank an alle die mir "zugehört" und mir diverse tips gegeben haben :-)
Schönen Abend

Gruss Janina

Tatonka III

Gründer / Büffellenker

Beiträge: 1 218

Vorname: Ralf

Wohnort: Nieder Neuendorf

Beruf: gesicherte Armut

Ford Modell: XP II

Baujahr: 2000 Limited

Motorisierung:: 204 PS

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. Februar 2013, 20:19

Na bitte, geht doch. GW zum Siegel für zwei weitere Jahre XP fahren! #up#
VG aus Nieder Neuendorf
Ralf
#up#

Saukerl

Man nennt mich auch Oger

Beiträge: 80

Vorname: Frank

Wohnort: Jülich

Ford Modell: XP II

Baujahr: 2001

Motorisierung:: 4.0 SOHC

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 8. Februar 2013, 07:41

Glückwunsch.

Es ist schon Wahnsinn welcher Willkür man ausgesetzt ist und wie man als Autofahrer von der Sachkenntniss der Prüfer abhängig ist.
Oft ist es auch nicht nachvollziehbar welche Unterschiede es in den einzelnen Bundesländern gibt.
Gruß Frank

------------------------------------------------------------
Bei Autos gibt es nicht alt oder jung....nur gut und schlecht.

XPCowboy

Boardgründer & Dauerschraubär

Beiträge: 6 475

Vorname: Thomas

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: FfSuS

Ford Modell: XP II

Baujahr: 1996/97

Motorisierung:: 115 KW,OHV

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 8. Februar 2013, 12:05

Das habe ich alles auch schon erlebt,

gleiche TÜV-Stelle, anderer Prüfer und nur Schei......

Gerade wenn man mehr Ahnung vom eigenen Auto hat als die Prüfer, hilft nur beschweren und zu einer anderen Prüfstelle oder zumindest zu einem anderem Prüfer zu gehen.

Glückwunsch.

Gruß Thomas
Online - heißt nicht ! auch vor dem Bildschirm !
Was mein XP angeht, bin ich froh wenn mein XP angeht
Lieber Gott beschütze mein Plori vor Unfall, Sturm & Feuer - denn er ist mir teuer

GF-RT 127/128

marokko

Lichtdesigner

Beiträge: 1 162

Vorname: Dittmar

Wohnort: Detmold

Beruf: Lichtdesigner

Ford Modell: anderer PKW

Baujahr: 2000

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 8. Februar 2013, 13:26

Darum gehe ich immer zu den gleichen Prüfer,wir kennen uns gut,er kennt das Auto und es klappt immer ;)
:) DITTMAR